↑ Zurück zu war starts here

Camp 2017 am GÜZ

»Gemeinsame Erklärung: Gegen rechtspopulistische Agitation
(nicht nur) in der sogenannten „Neuen Friedensbewegung“ hier

.

war-starts-here – Camp?

irgendwie wirds weitergehen:

„Eigentlich ist es eine gute Sache, einen Kristallisationspunkt zu haben für antimilitaristische Bewegung; es tut gut, einmal im Jahr eine Woche lang zusammenzukommen.“

Das war ein Resumé am Ende des wshC 2017. Nun schauen wir gespannt in die Zukunft, wer es wohl in die Hände nimmt, das wshC 2018 neu zu erfinden.

disclaimer

Wir sagen gleich, was eigentlich Selbstverständlichkeit sein müsste: ‚Nie wieder Krieg‘ und ’nie wieder Faschismus‘ gehören zusammen! Wir tolerieren keinen Sexismus, Rassismus und Antisemitismus. Keine Zusammenarbeit mit Nationalisten, Rechtspopulisten und Nazis! (siehe auch: Über uns)

Zirkusdach

Bilder vom Camp 2017

https://share.icloud.com/photos/0nSKs5d5ikYi7wPX0gXdveGqQ

Seite anzeigen »

wshC 2017 – Geschafft

Geschafft mit einem Plenum ist das Camp zu Ende gegangen. Einige statements: es war ein guter sozialer Ort das Camps positioniert sich als Bindeglied zwischen antirassistischem und antimilitaristischem Engagement. Zudem bietet es die Chance, Diskussion und Aktion miteinander zu verbinden. es ist wünschenswert, ein solches Camp mit dieser Positionierung auch für die Zukunft zu erhalten. …

Seite anzeigen »